Netzhautablösung

Netzhautablösung

Gründe und Beschwerden

Eine Netzhautablösung betrifft jährlich 1 von 10.000 Menschen. Sie ist eine ernst zu nehmende Augenerkrankung jeder Altersgruppe, obwohl sie häufiger im mittleren bis höheren Lebensalter auftritt. Die Wahrscheinlichkeit, eine Netzhautablösung zu erleiden steigt bei Personen mit Myopie und bei familiärer Häufigkeit und kann auch durch einen Schlag auf das Auge ausgelöst werden. Im seltenen Fall ist die Netzhautablösung eine angeborene Erkrankung und tritt im Kindesalter auf.

Die meisten Fälle von Netzhautablösung werden verursacht durch einen oder mehrere Netzhautlöcher oder –risse. Der normale Alterungsprozess kann eine Verdünnung und Beschädigung der Netzhaut bewirken. Der Grund für Netzhautschäden ist jedoch häufiger ein Ziehen des Glaskörper, die gelatinartige, das Auge ausfüllende Masse.

Der Glaskörper ist an verschiedenen Stellen fest mit der Netzhaut verbunden. Wenn er sich zusammenzieht, kann er ein Stück der Netzhaut mit sich ziehen und ein Netzhautloch oder –riss hinterlassen. Obwohl sich diese sogenannte Glaskörperabhebung als normale Alterserscheinung generell ohne Schaden der Netzhaut ereignet, können ein anormales Wachstum des Auges (oft verursacht durch eine Myopie), eine Entzündung oder ein Unfall, ebenfalls ein Ziehen des Glaskörpers an der Netzhaut bedingen.

Bei Vorhandensein eines Netzhautloches kann Flüssigkeit aus dem Glaskörperraum zwischen Netzhaut und hinterer Wand des Auges gelangen. Dadurch löst sich die Netzhaut von der Hinterwand ab. Der abgelöste Netzhautanteil kann nicht mehr normal funktionieren und für den Patienten entsteht ein unscharfes Sehen oder ein schwarzer Fleck im Gesichtsfeld.

Patienten sehen oftmals schwarze Flecken und Lichtblitze. In den meisten Fällen stellen diese Erscheinen keine ernstzunehmenden Probleme dar. Trotzdem sollte so schnell wie möglich eine augenärztliche Kontrolle in der Notfallsprechstunde zum Ausschluß von Netzhautlöchern erfolgen, da diese Veränderungen frühzeitig mit Laser behandelt werden können, um so eine Netzhautablösung zu vermeiden.

Selten können Netzhautablösungen ohne schwarze Flecken oder Lichtblitze beginnen. In diesen Fällen bemerken die Patienten ein wellenartiges oder nebliges Sehen oder einen dunklen Schatten in einem Teil des Gesichtsfeldes. Die spätere Entwicklung einer Netzhautablösung geht mit einem verschwommenen Sehen und einem starken Sehverlust einher. Einige Netzhautablösungen können sich schnell entwickeln und der Patient bemerkt einen totalen Sehverlust auf einem Auge. Ein schneller Sehverlust kann auch auf eine Glaskörperblutung zurückzuführen sein, die in starker Form bei einem Gefäßriss im Bereich eines Netzhautloches auftreten kann.


Warum muss die Netzhautablösung behandelt werden?

Wird die Netzhautablösung nicht behandelt, kann es durch eine fortschreitende Netzhautatrophie, einer chronischen Entzündung des Auges und in einigen Fällen durch eine Atrophie des gesamten Auges, zu einem irreversiblen Sehverlust kommen.


Behandlung

Die einzig mögliche Behandlung einer Netzhautablösung ist eine Operation. Die Ziele sind: Verschluss des auslösenden Netzhautloches mit Laser oder Kryotherapie (Vereisung) und Positionierung der Netzhaut an ihren ursprünglichen Ort. Diese Wiederanlegung kann mit Hilfe einer von außen ausgeführten Eindellung des Auges in Richtung der Netzhaut oder durch eine Entfernung des Glaskörpers (Vitrektomie) und der Auffüllung des Raumes mit Gas oder Silikonöl erfolgen. Der Eingriff erfolgt ambulant unter lokaler Betäubung und Sedierung.

 

Publica tu comentario

Tu dirección de correo no será publicada

ICR Ganduxer Hauptsitz

c/Ganduxer,117
08022 Barcelona

ICR Pau Alcover

C. Pau Alcover 67
08017 Barcelona

ICR Terrassa

C/ Sant Pere, 46 2. Etage
08221 Terrassa

Clínica Bonanova Operationszentren

Pg. De la Bonanova 22-24
08022 Barcelona

Clínica Bonanova Tests und Behandlungen

c/ Mandri, 63
08022 Barcelona

Delegierung ICR – Clínica Ntra. Sra. del Remei

c/ de l'Escorial,148
08024 Barcelona
Este sitio web utiliza cookies para recopilar información estadística sobre su navegación. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Más información.